Aktuelles

Wanderzeit

Die Wanderzeit hat begonnen! Letztes Jahr waren wir auf der Rotspitz (2.033 m), den Gipfel können Sie von unserem Hof aus sehen. Hinauf geht es von Bruck bei Hinterstein aus ca. 3 - 3 1/2 Std. bis zum Gipfelkreuz. Hinab über die untere Haseneckalpe und die Sennalpe Mitterhaus ins Retterschwangtal. Die Sennalpe Mitterhaus ist bewirtschaftet und lädt zur Einkehr ein.

 

Schwierigkeitsgrad: Anspruchsvoll

Gehzeit: 6 Stunden

 

Die Wanderung auf das Ofterschwanger Horn können Sie sogar direkt von unserer Haustüre ab beginnen. Nach Westen über einen Wiesenweg nach Ofterschwang, am Lift können Sie entweder links davon den steileren Weg durch Wald und Wiesen oder rechts am Ofterschwanger Haus vorbei über den leichteren Panoramaweg wählen.

Oben angekommen erwartete Sie ein herrlicher Blick ins Tal und anderer Allgäuer Gipfel!

Für alle die nicht gerne bergab laufen gibt es ein tolles Angebot der Bergbahn. An der Bergstation können Downhill-Roller geliehen und mit ihnen ins Tal gefahren werden. Abgegeben werden die Roller an der Talstation.

Winter im Allgäu

Bald ist es wieder so weit, wenn der erste Schnee kommt und die Landschaft unter einer dicken Schneedecke verschwindet heißt es: die Piste ruft!

Skifahren, Snowboarden, Rodeln, Langlaufen und das alles direkt vor unserer Haustüre.

 

Das heißt kurzer Weg und viiiiel Spaß, zum Beispiel hier:

 

- Skigebiet Gunzesried-Ofterschwang (ca. 2 km)

- Langlaufloipe im Tiefenberger Moor (ca. 500 m)

- Rodelbahn der Hornbahn Hindelang

- u.v.m.

 

Und nach einem Spaziergang auf einem der zahlreichen Winter-Wanderwege rund um Schweineberg und der Umgebung nach Hause zu kommen und bei einem heißen Tee zu beobachten, wie die Schneeflocken auf die Erde schweben - was gibt es Schöneres?

 

Mehr Winterbilder finden Sie unter Bilder.

Löwenzahnblüte - Ein Traum in Gelb

04. Mai 2012

Die Löwenzahnblüte ist ein ganz besonderes Ereignis. Ende April bis Mitte Mai verleiht das gelb leuchtende Blütenmeer der Allgäuer Landschaft etwas Märchenhaftes und dem Betrachter ein Lächeln ins Gesicht. Bald wird es auch dieses Jahr wieder soweit sein! Schauen Sie doch in unseren Belegungsplan und kommen spontan auf ein paar Tage ins Oberallgäu!

Viehscheid

Viehscheid - Das ist die fünfte Jahreszeit im Allgäu!


Jedes Jahr im September wird das Vieh von den Alpen nach ca. 100 Tagen "Sommerfrische" ins Tal zurück getrieben. Wenn der Bergsommer unfallfrei war, führt die Herde ein prächtig geschmücktes Kranzrind an.

 

Dieses Ereignis ist Anziehungspunkt für viele Einheimische und Gäste. Im eigens aufgestellten Bierzelt geht bis in die Abendstunden bei leckerm Essen, einer Maß Bier und Musik rund. 

 

Ein paar Bilder vom Viehscheid in Gunzesried 2012:

Fasching im Allgäu

Bereits Anfang Januar lädt im Schelchwangsaal in Schöllang der erste Faschingsball zum Verkleiden ein. Und dann gibt es bis Aschermittwoch kein Wochenende im Allgäu ohne Faschingsparty mehr. Höhepunkt sind traditionell die Tage vom Gumpigen Donnerstag bis Aschermittwoch, an welchen viele Faschingsumzüge zum Zuschauen und Mitfeiern einladen.

 

 

Traditionelles Funkenfeuer

Funken 2011 bei Sigishofen

Traditionell werden am Sonntag nach Aschermittwoch, also dem ersten Fastensonntag, im Allgäu die Funkenfeuer (Kurz: Funken) entzündet. Nach dem alten Brauch soll dabei der Winter ausgetrieben werden.

 

Dieser Brauch ist im schwäbisch-alemannischen Raum (Allgäu, Vorarlberg, Liechtenstein, Schweiz, Schwarzwald, Oberschwaben sowie im Tiroler Oberland und Vinschgau), aber auch in Ostfrankreich und bis in die Gegend von Aachen verbreitet.

 

Der Funken ist meist ein aufgeschichteter Holzturm mit einer in der Mitte des Holzhaufens an einer langen Stange aufgesteckten “Funkenhexe”, der nach Einbruch der Abenddämmerung unter den Augen der Dorfbevölkerung angezündet wird. Die größten Funken können eine Höhe von bis zu 30 Metern erreichen.

 

In Ofterschwang werden jeweils ab ca. 19.30 Uhr in folgenden Orten Funkenfeuer entzündet:

 

  • Oberhalb von Sigishofen
  • Tiefenberg
  • Hüttenberg Richtung Hüttenberger Eck

Erste Frühlingsboten

Die Krokusse kämpfen sich durch den Schnee an die Sonne (16.03.2013)

Zum 100. Mal bei Familie Hehl

Die 100. Ankunft

Im Oktober 2011 verbrachten Anni und Georg Mühlbaier ihren 100. Urlaub bei uns auf dem schönen Schweineberg!

 

Darüber berichtete sogar das "Allgäuer Anzeigeblatt"!

 

Im Jahr 1967 befanden sich Anni und Georg zum ersten Mal auf dem Schweineberg um ihren Jahresurlaub bei uns zu verleben. Bis heute sind sie uns treu geblieben und haben 45 Jahre lang alle Veränderungen der Familie, Landschaft und der Region miterlebt.

 

Dieses Jubiläum wurde von uns natürlich gebührend gefeiert und auch die Gemeinde Ofterschwang gratulierte den beiden. Gleichzeitig zum 100. Jubiläum feierte auch ihr Sohn Achim mit seiner Frau Manuela und Tochter Miriam ihren 60. Aufenthalt bei Familie Hehl!

 

Wir freuen uns jedes mal aufs Neue, sie bei uns begrüßen zu dürfen und hoffen auf viele Wiedersehen!!

 

 



Oktober 2011